Kinder und Erwachsene radeln für sichere Radwege in Bedburg

Kinder und Erwachsene radeln für sichere Radwege in Bedburg © ADFC / Axel Fell

Kinder erobern Bedburgs Straßen

Gelungene Premiere in Bedburg: 70 Menschen klein und groß radeln bei der ersten Kidical Mass von Kirdorf zum Schloss

Bedburg. Die Initiative Sicheres Radfahren Bedburg hatte eingeladen und alle waren gekommen: 70 Menschen klein und groß starteten vor der Anton-Heinen-Grundschule in Kirdorf und machten sich auf, mit und in (Lasten-) Rädern auf den Weg zum Schlossparkplatz in Bedburg. In erster Linie wollte der bunte und laute Zug darauf aufmerksam machen, den Verkehr in Bedburg auch für Kinder sicher zu gestalten und die Wege zur Schule und zur Kita sorgenfrei auch mit dem Rad zurücklegen zu können.

Auf der Bahnstraße gab es eine Rast, in der die Kinder die Fahrbahn mit Malkreide in einen bunten Teppich von Ideen zur Verkehrssituation in Bedburg verwandelten. Immer wieder waren Forderungen nach Tempo 30, mehr Rücksicht auf die Belange von Kindern und sicheren Radwegen zu Schule und Kita zu lesen. Aber auch der Spaß beim Radfahren kam bei den kleinen Künstler*innen nicht zu kurz.

Nach etwa vier Kilometern entspanntem Radeln konnte Initiator Justin Burggraf sich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, aber auch bei der Polizei für die Begleitung, bei seinen Mitstreiter*innen und dem ADFC Rhein-Erft für die Unterstützung bedanken. Erwachsene und Kinder konnten schließlich noch auf einer Karte Gefahrenpunkte in der Stadt markieren auch dazu auch noch auf Zetteln Verbesserungsvorschläge für die Verkehrssituation in Bedburg machen, die die Initiative Sicheres Radfahren Bedburg in Kürze der Stadtverwaltung übergeben wird. Sicher werden Bürgermeister Sascha Solbach und Ortsbürgermeister René Falke, die sich auch die Ehre gaben, die Vorschläge sehr ernst nehmen.

Eine gelungene Premiere, die allen, die dabei waren, Lust auf mehr macht. Sicher wird es im nächsten Jahr weitere Kidical Mass Fahrten in Bedburg geben.

Über den ADFC Rhein-Erft
Der ADFC Rhein-Erft e.V. ist mit mehr als 1.000 Mitgliedern ein Kreisverband des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs. In den Städten des Rhein-Erft-Kreises sind wir mit unseren Ortsgruppen vor Ort aktiv. Wir setzen uns für eine umweltfreundliche Verkehrspolitik ein, fahren gemeinsam Touren und beraten in allen Fragen rund um das Fahrrad. Als Kreisverband werben wir in Politik, Verwaltungen und anderen Verbänden für eine Verkehrspolitik, die die Potentiale des Fahrrades ausschöpft. Dabei steht die Entwicklung einer umfassenden Radverkehrsinfrastruktur im Mittelpunkt: ein einheitliches Radverkehrssystem für Alltags-, Freizeit- und Urlaubsradfahrer*innen mit hohen Qualitätsstandards und guten Serviceeinrichtungen.

Kontakt
Axel Fell
1. Vorsitzender
---------------------------------------------------------------------------------
Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club Rhein-Erft e.V. (ADFC Rhein-Erft)
Hauptstraße 32, 50169 Kerpen
Mobil 015115322886
Mail: axel.fell [at] adfc-rhein-erft.de
Internet: https://rhein-erft.adfc.de/

Downloads

Klein und Groß radeln in Bedburg für sichere Radwege zu Schulen und Kitas

Kidical Mass Bedburg

Copyright: Photo by Matthias Sandmann / Initiative Sicheres Radfahren Bedburg

4000x2668 px, (JPG, 2 MB)

Kinder und Erwachsene radeln für sichere Radwege in Bedburg

Kidical Mass Bedburg

Copyright: ADFC / Axel Fell

1703x1277 px, (JPG, 1 MB)

Bunt und laut demonstrieren Kinder und Erwachsene für sichere Radwege in Bedburg

Kidical Mass Bedburg

Copyright: ADFC / Axel Fell

1286x987 px, (JPG, 896 KB)

Hauptforderung: langsam Auto fahren!

Hauptforderung: langsam Auto fahren!

Copyright: ADFC / Axel Fell

1070x1426 px, (JPG, 999 KB)

Hier wird es kritisch: Gefahrenpunkte in Bedburg.

Karte mit Gefahrenpunkten in Bedburg

Copyright: ADFC / Axel Fell

1409x1056 px, (JPG, 755 KB)

Kinder und Erwachsene auf dem Rad bei der Kidical Mass Bedburg

Kidical Mass Bedburg

Copyright: ADFC / Axel Fell

827x468 px, (JPG, 268 KB)

https://rhein-erft.adfc.de/pressemitteilung/kinder-erobern-bedburgs-strassen

Bleiben Sie in Kontakt